Im Waldviertel wurde vor einigen Jahren eine Initiative mit dem Namen Energie-Watcher gestartet, bei der sich Privatpersonen getroffen haben, um sich über Einsparungspotentiale beim Energieeinsatz zu informieren. Bei den Treffen gab es auch Vorträge von Experten zu verschiedenen Möglichkeiten der Effizienzsteigerung.

Unter anderem wurde auch der Energieverbrauch analysiert und bei Folgetreffen verglichen. Ziel war es den Energieverbrauch Schrittweise durch Effizienzsteigerung, z. B. Vermeidung von unnötigem Standby, Wärmedämmung usw., zu reduzieren. Bei den Treffen konnten dann positive und negative Erfahrungen ausgetauscht werden.

Außerdem konnte man sich gegenseitig animieren, um weitere Effizienzmaßnahmen umzusetzen. Dabei gab es natürlich auch Wettkämpfe zum niedrigsten Verbrauch bzw. zur größten Energieeinsparung.

Ich finde dieses Beispiel nachahmenswert und deshalb versuche ich auch solche Initiativen zu unterstützen.

Grundsätzlich soll in allen vier Bereichen die Energie-Effizienz gesteigert werden:

  1. Stromverbrauch
  2. Wärmebedarf
  3. Energiebedarf für Mobilität
  4. Ressourcenbedarf für Güter und Lebensmittel

Damit Potential und praktische Umsetzungen besser diskutiert und technische Lösungen beraten werden können, habe ich diesen Blog gestartet und hoffe damit auch zahlreiche Rückmeldungen zu erhalten.